Immer noch Dezember …

Kalt, grau, nicht meins..bäh 😆

So, das Gröbste ist gemacht. Sogar bissi Deko dran :). Man muss sich eben trotz aller Bremsen auch eine Oase nach der anderen schaffen, damit die ganze Wohnung irgendwann eine zusammenhängende Oase ist. So lautet das Ziel jedenfalls.

Aber ruhiger ist es hier auch nicht. Zwar kein Türengeballer, aber anderer Lärm, für die Abwechslung offenbar. Aber ich kann gegenhalten, da ich noch ein paar Bilder etc noch annageln muss 😆 . Ich werde wohl schön einteilen müssen und den Eifer etwas bremsen 🙂

Was macht Corona so? Die lässt erkennen, wer noch gesunden Menschenverstand hat und wen man meiden sollte 😆 . Früher dauerten solche Erkenntnisse ja länger.

Weihnachtsvorfreude? Äh, schnell googeln…ah nee …

Aber es gibt ein kleines Wunder. Man hat erkannt, dass man mit einem Telefon auch rausrufen kann. Ich bin verblüfft!

Für das Verbraucherherzchen gibts auch Neues im Werbeblock: Kommt eine Avocado ins Bad und hält einen Vortrag über Haarpflege… :facepalm: . Der Magentariese lässt leider nicht die Hanseln weg, nee, wieder einen dazu. Und Matratzen kann man jetzt auch schweben lassen. Keine üble Idee, wenden müsste man die eh halbjährlich :denk:. Der Knaller schlecht hn ist die Aussage: „Das Schönste an Weihnachten-Essen!“. Ja, so sehen die Leute dann überall auch aus *hust ! Ich Naivchen dachte ja schon, dass man seine Familie und Freunde am liebsten um sich hätte und das das Schönste wäre. Na gut, wieder was gelernt …

In diesem Sinne: Auch wenn etliche rücksichtsvolle Leute mal kleiner feiern, man kann auch über andere Wege erstmal ausweichen, sich zu sehen und zu hören. Bleibt gesund.

Similar Posts:

    None Found

4 Gedanken zu „Immer noch Dezember …

  1. Ah, ich fühle das ! Gerade dieses Jahr ist es ganz besonders seltsam. Ich wollte so sehr früh in Weihnachtsstimnung kommen, aber irgendwie hat das mal so gar nicht geklappt …

    Liebe Grüße, das Jahr ist bald geschafft
    Denise (von Pinselpower.de)

    1. Hallo und lieben Dank 🙂 ohja, aber ich habe mich jetzt für ein bisschen Deko überwunden. Irgendwie schreit die Arbeit nach dem Umzug lauter als Deko-Wahn :))) Mein erstes Weihnachten in der neuen Wohnung. Ansonsten fast wie immer. Bin ja eh alleine, da macht es keinen Unterschied.

      Ich sende Dir ganz liebe vorweihnachtliche Grüße und macht was draus 🙂

  2. Nach meiner Erfahrung dauert es ungefähr ein Jahr, bis man so richtig richtig im neuen Zuhause angekommen ist. Das ist ein bisschen abhängig von der Distanz von altem zum neuen Wohnort. Aber so ungefähr genau kannst du rechnen. Und so lange du nicht auf einem Einödhof wohnst, wirst du auch Lärm hören.
    Ich schaue nicht so viel Werbung. Aber vor der Tagesschau kommt immer der Angeber und der Mimimi mit der Matratzenwerbung. Wir haben tatsächlich auch Matratzen von diesem Hersteller. Aber beim nächsten Mal bestellen wir woanders.
    Der Hit ist aber immer die Werbung mit dem Mittel gegen Darmbeschwerden. („Und Oma hat immer gepupst!“) Die regt mich wirklich maßlos auf. Bin ich denn bei sowas schon Zielgruppe?
    LG
    Sabiene

    1. Huhu, ich habe nach den Umzügen in neue Wohnorte ganz schön lange gebraucht :)) aber jetzt geht es. Einrichten dauert immer ein bisschen und Nachbarn kennen lernen und möglichst friedlicher Umgang. Hier wird ja noch überall gebaut in den Buden und es sind ja noch 2 Wohnungen frei, also wird es wieder Krach geben :)). Ganz normal. Mit der Werbung ist es für mich ein kleiner Wettkampf 😀 manchmal wird nämlich ziemlich schnell was geändert. Wir sind doch alle Zielgruppe für Darmbeschwerden, aber es gibt doch „Seeeitenbaacher“ (nein, Tastatur ist nicht defekt 😀 ) Liebe Grüße 🙂

Schreibe eine Antwort zu strubbelmiez Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.