Hülsenfrüchtesaison …

Es wird kalt unter den Bettdecken, Zeit für Hülsenfrüchte. Mittags oder abends lecker heiße Linsensuppe, nachts schön warm unter der Decke und morgens die Stoßlüftung, ganz ohne Coronagedöns. Als wäre Lüftung eine ganz neue Notwendigkeit. Dann spart man sich auch den Whirlpool 😆 . Umweltfreundlich und gesund, gelle?

Was macht der Umzug? Der zieht sich hin. Die Verschenkerei ist fast beendet. Wir wissen ja, dass die Einheimischen im Schlaf entstanden sind. Dagegen ist ein Faultier schneller als ein Blitz 🙄 . Ganz einfache Absprachen dauern hier etliche Stunden. Sperrmüllcontainer sind ja bekanntlich entscheidungsfreudiger. Habe schon mit viel Schweiß Etliches rübergebracht, sonst weint der überforderte Umzügler noch und ich wegen schlechten Umgangs mit meinen Sachen.

Aber Gardinenstangenhalterungen sind schon mal dran, ins Bad kann man auch schon mit Sichtschutz und der Balkon ist auch schon provisorisch vorgerichtet. Der Keller ist in Arbeit und man muss dem „Umzugsprofi“ leider entgegen der eigenen Überzeugung noch den Job erklären.

Die erste Nachbarin habe ich auch schon gesehen, sie stellte sich direkt vor. Ich kannte sie bisher nur vom Sehen im Bus und an den Haltestellen. Erster Eindruck positiv. Der nächste Nachbar fragte mich beim Hintragen einer Umzugskiste, ob ich da einziehe. Äh…Deko…. Nein, ich habe artig geantwortet 😆 .

Noch 2 Wochen, bis das Gedöns drüben ist und dann noch wieder weitere 2 Wochen, eh das Ganze eingerichtet ist. Wochenlang habe ich ja schon in argen Zuständen „gewohnt“, eher gehaust.

Das Verbraucherherzchen braucht natürlich wieder Futter. Daher gibts wie gewohnt den Werbeblock: Ich war lange froh, die Frau Poth in keinem Spot mehr hören und sehen zu müssen. Schade, jetzt bekommen wir sie leider wieder präsentiert, indem sie sich mit einer Fernbedienung eines Streamingdienstes herumprobiert. Und ein Putzmittel soll jetzt auch gegen „diverse“ Viren helfen. Aber es sind mal nicht die „gewissen“ Viren bei Hustenbonbons. So lange man nicht klar definiert, gegen welche Viren irgendetwas wirken soll, ist es unglaubwürdig. Ich sehe schon die gutgläubigen Hausfrauchen, die gleich zugreifen 😆 .

In diesem Sinne: Auch wenn das Licht am Ende des Tunnels noch n icht zu sehen ist, gehe ich zur Vorsicht am Rand und schalte schon mal die Funzel an 🙂

Schon November …öh…ähm…

Immer noch kalt. Selbst wenn ich hier in der Bude auf 40 Grad hochheizen könnte, würde ich immer noch klappern. Meine Waage habe ich schon weggepackt, nachdem die mir wieder ein gruseliges Ergebnis zeigte. Nee, die arme Waage kann natürlich nichts dafür 😆 . Weihnachten fällt eh aus, nix mit Falten glatt ziehen mit fettigem Festessen. Ich kann nicht mal auf Speck von irgendwelchen Jahren zurückgreifen. Für den Winterschlaf wäre das ja nötig, achja, muss ackern… 😆

Auch, wenn ich hier unter den Kisten und der Arbeit fast ertrinke und die Anspannung steigt, gehe ich mit zumindest süß-saurem Lächeln durch die Kante. So einigermaßen befreit bin ich erst, wenn alles rum ist. Jeglicher Ballast ist zumindest schon mal in jeglicher Hinsicht weg und neuen werde ich in jeglicher Hinsicht nicht mehr zulassen. Neue Wände, nächste Wende.

Hat irgendwer „Bauer sucht Frau“ geguckt? Herrjee, der Typ mit seinen 6 Damen war doch schon mal dabei, oder? Ein Bewerber turnt von Format zu Format und behauptet jetzt felsenfest, es ernst zu meinen, da es ihm nicht ums Hopping geht. Na?! Ich glaube es nicht, das sage ich schon jetzt 😆 . Die Bestätigung wird ja dann später vom ausstrahlenden Sender kommen :)) Die Hähnchenparade bei der „Bachelorette“ ist ja auch herrlich, habe ich mir kürzlich mal reingezogen. Das Gesülze, Duliebegüte…!

Apropos Formate und so. Ich bin auch dafür vorbereitet, die „Serienaufnahme“ ist schon eingespeichert und wird dann beim Auspacken und Einrichten angeguckt, äh eher angehört. Bisschen Unterhaltung mit Niveaulimbo muss auch auch sein, wenn gerade irgendwas Langweiliges im „Live-TV“ kommt. Konserven, so wichtig, auch bei Formaten 😆 .

Für die Versorgung des Verbraucherherzchens gibts ja wie gewohnt den Werbeblock: Kennt Ihr die Werbung für Matratzen? Klar! Man muss darüber befinden, dass man sich die Entscheidung ja nicht leicht gemacht hätte. So weit so klar, hm? Jetzt nimmt man sich die Steilvorlage für einen Spot für einen Weihnachtskalender äh äh…für Erwachsene (wir bleiben ja hier jugendfrei *gg). Sagt mal, der Typ, der dann unter die Decke kriecht, ist das nicht der Darsteller von „Lucifer“? Hm…, Fragen über Fragen. Und J.B. Kerner wirbt jetzt für Masken, achherrjee. Denkt erst, er könnte jetzt seine parat gelegte Autogrammkarte unterschrieben überreichen und muss sie dann aber fix unter seine Zeitung schieben. Wenn das Selbstironie war, ist es gelungen 😆 . Aber für Masken werben? Die Dinger gibts günstig überall 😆 oder man schnibbelt die sich selbst zurecht.

In diesem Sinne: Es bleibt spannend und vor allem wird das echt ein innerliches Blumenpflücken, wenn man etwas mehr Ruhe hat.

Goldener Oktober und TV-Grusel …

Der „goldene“ Oktober ist im Lauf und ich nutze das Wetter leider gerade mal so für nötige Gänge. Viel zu tun und es ist noch lange hin bis zum „großen“ Tag. Ich mache nicht nur 3 Kreuze, wenn alles endlich wieder wohnlich ist. Wieder alles auspacken und einräumen stelle ich mir etwas angenehmer vor, wenn mein Wlan und somit die Musik wieder überall läuft. Und endlich haben wir ja eine Wechselsprechanlage, da wird komfortabler sortiert, wer stören darf und wer nicht. Bei Paketzustellern ist es ja eher ein Geben und ein Nehmen im Gegensatz zu anderen 😆 .

In Sachen Corona fällt mir nur noch Facepalm ein. Man verweigert schon einfachste Regeln, erwartet aber die große Freiheit, die aber zu noch höheren Infektionszahlen führt. „Es ist ja nur ein Schnupfen“, so die stetige Aussage und der Staat hätte da nichts zu melden. Aber Kindergeld etc. nimmt man aber gern entgegen :tja: . So viel dazu. Hortet statt Klopapier lieber Kondome und wendet sie bitte richtig an. Dass hier und da Weihnachtsmärkte etc ausfallen dürfen wir den Ignoranten verdanken. Mir ists wurscht, habe eh weder Zeit noch Geld dazu, aber das Mimimi um eine Maske ist mir zu albern. Wer schon vorher Probleme mit dem Hirn hatte, muss sich nicht um angebliche Schäden durch die Maske kümmern.

Wenn man in die Glotze guckt, sieht man zum Beispiel Schröder, der Hagebuttenbüsche für sich entdeckt hat und von Juckpulver redet. Na guten Morgen auch. Die Parodie darauf vom Pocher ist nicht übel, auch wenn ich nicht gerade zu seiner Fanbase gehöre. Irgendwie kann ich derzeit schlecht schlafen, da fand sich nichts anderes 😆 . Dann guckte ich sogar einmal „Sommerhaus der Stars“. Duliebegüte, welch ein Wissenstand! Null! Und dann die Diskussion, warum Partnerlein nicht das Sternzeichen seiner Frau kennt. Äh, muss man das für den feierlichen Steuerklassenwechsel wissen? Nö, es ist eine Unterschrift, bisschen Prost und Reis, fertig.

Ab heute wird ja wieder ausgestrahlt, wie Bauern willige Praktikantinnen für ihre Hofarbeit einladen. Stellenanzeigen wären wohl zu einfach. Aber lustig wird es sicherlich wieder. Vor allem, wenn wohl einige von Format zu Format turnen 😆 . Und für die Herrschaften unter sich gibts auch wieder ein Format. Haaachschööön…

Was macht die kleine „Wissenschaft“ mit meinem neuen Taschencomputer? Es gibt sogar offenbar 2 „Energiemanagements“ in dem Teilchen, welche meine Uhr ständig trennen, ächtz… Nur eins wie z.B. beim Huawei wäre bei Xiaomi wohl zu einfach. Aber … *yessssss…“. Und die ewige Sucherei und „Spielerei“ hat sich gelohnt. Aber das Huawei darf noch bei mir zweckentfremdet „dienen“, Wieder Geld gespart. Black Friday“ lockt zwar gewaltig, aber nächstes Jahr wirds wohl wieder was werden bei mir. 🙂

Zur Fütterung des Verbraucherherzchens gibts natürlich wie gewohnt den Werbeblock: Kann mir bitte jemand auf die Sprünge helfen? Für Spielekonsolen gibts ja auch längst auch Sportzubehör. Finde ich klasse, kann ich mir nur nicht leisten. Aber warum wirbt jemand, der Sport bitternötig hat, dafür sich virtuelle Welten zu erschaffen, während sich ein drahtiger Teenie erstmal ihr Müsli „verdient“ (so wirkt es für mich jedenfalls im Spot). Und was sind bitte „gewisse Viren“, gegen die ein Hustenbonbon in einem Spot helfen soll?! Fragen über Fragen …

In diesem Sinne: Keine Panik, aber auch keine Leichtfertigkeit, wie bei allem im Leben.