Letzte Dezemberzuckungen …

So, der Wahnsinn geht weiter. Ich will endlich wieder Frühling, Sommer noch viel lieber…

Habt Ihr wenigstens schöne Weihnachten gehabt trotz allem? Ich hoffe doch. Jetzt steht der Jahreswechsel an, mit diversen Einschränkungen. Hält sich nur keine Sau dran *tja .

Aber wir sind nicht bei Wünschdirwas. Kann nur noch schlimmer kommen. Bockigkeit z.B. *gnarf !

So, der Lockdown ist erreicht, Dankesehr an die Ignoranten. Ich kann die Zeit nach wie vor gut für mich nutzen, aber die Geschäfte werden wieder arg Probleme haben. Nun gut …

Was macht die Hütte? Die hüttet so vor sich hin. Noch paar Feinheiten, ansonsten fast alles perfekt. Habe meine Lichteffekte fertig (man muss eben Prioritäten setzen, nöch? 😆 ). Meine Badewanne und ich sind die dicksten Freunde, es hat sofort zwischen uns geklappt. Meine Oasen werden immer größer und die Lücken immer kleiner. Selbst das Büro soll ja eine werden 🙂

Das mit der Weihnachtsvorfreude musste ich noch üben. Könnte im nächsten Jahr sogar besser werden als bislang. Bleiben wir neugierig. Hatte sogar bisschen dekoriert 🙂 Nu ists rum 🙂

Für das Verbraucherherzchen ist natürlich auch perfekt gesorgt, tadaa, der Werbeblock: Natürlich muss sich alles um Weihnachten drehen, ob wir wollen oder nicht. Man soll jetzt sogar über Weihnachten „gut vernetzt“ sein, so ein Kabelanbieter *hust. Na besser ist es. Außerdem gräbt eine Parfümerie (hat sich jetzt in „Drogerie“ umgetauft, um Lücken zu nutzen) einen alten Spot aus, wie eigenartig Bescherungen aussehen könnten. Nunja, dann kriegt halt ein Typ einen Schminkkasten, na und?

In diesem Sinne: Nutzt die jetzige Zeit für Euch.

Immer noch Dezember …

Kalt, grau, nicht meins..bäh 😆

So, das Gröbste ist gemacht. Sogar bissi Deko dran :). Man muss sich eben trotz aller Bremsen auch eine Oase nach der anderen schaffen, damit die ganze Wohnung irgendwann eine zusammenhängende Oase ist. So lautet das Ziel jedenfalls.

Aber ruhiger ist es hier auch nicht. Zwar kein Türengeballer, aber anderer Lärm, für die Abwechslung offenbar. Aber ich kann gegenhalten, da ich noch ein paar Bilder etc noch annageln muss 😆 . Ich werde wohl schön einteilen müssen und den Eifer etwas bremsen 🙂

Was macht Corona so? Die lässt erkennen, wer noch gesunden Menschenverstand hat und wen man meiden sollte 😆 . Früher dauerten solche Erkenntnisse ja länger.

Weihnachtsvorfreude? Äh, schnell googeln…ah nee …

Aber es gibt ein kleines Wunder. Man hat erkannt, dass man mit einem Telefon auch rausrufen kann. Ich bin verblüfft!

Für das Verbraucherherzchen gibts auch Neues im Werbeblock: Kommt eine Avocado ins Bad und hält einen Vortrag über Haarpflege… :facepalm: . Der Magentariese lässt leider nicht die Hanseln weg, nee, wieder einen dazu. Und Matratzen kann man jetzt auch schweben lassen. Keine üble Idee, wenden müsste man die eh halbjährlich :denk:. Der Knaller schlecht hn ist die Aussage: „Das Schönste an Weihnachten-Essen!“. Ja, so sehen die Leute dann überall auch aus *hust ! Ich Naivchen dachte ja schon, dass man seine Familie und Freunde am liebsten um sich hätte und das das Schönste wäre. Na gut, wieder was gelernt …

In diesem Sinne: Auch wenn etliche rücksichtsvolle Leute mal kleiner feiern, man kann auch über andere Wege erstmal ausweichen, sich zu sehen und zu hören. Bleibt gesund.

Dezemberrummel …

Haaach, die Zeit schleicht aber auch dahin, wenn etwas Herbeigesehntes bevorsteht und rast ansonsten ja so davon. Aber der Umzug ist geschafft.

Ich bin so entnervt…! Ich müsste Muskeln haben, dass ich Möbel noch selbst schleppen könnte. Habe ich aber nicht. Aber ich habe mal ein paar Tage kein Türenknallen und Gequieke im Hausflur gehabt. Man muss dem Ganzen ja etwas Gutes abgewinnen, nöch? War ja die Letzte im Aufgang, die ihren Umzug bekommen hat.

Meine künftige„Tue-es-nie-wieder!-Liste besteht aus zwei Punkten „kann ich nicht“ und „weiß ich nicht“. Praktisch, diese Scheinintegration im Ort. Warum habe ich das zu spät erkannt? Blöd.

Hilfe hatte ich von 2 Leuten. Ich bin da echt sehr dankbar. Der Rest fällt künftig hinten runter, siehe obige Punkte :tja: .

Noch stehen Kisten mit Zeugs, welches noch nicht angebacht wurde, aber es nimmt trotzdem Gestalt an und es kommt immer mehr Licht in die Zimmer.

Aber ich bin nach den vielen Wochen Anspannung und schwere körperliche Arbeit so ziemlich erschöpft. Jetzt, wo die alte Wohnung übegeben ist, übe ich mal für 3-4 Tage den kleinen Winterschlaf. Ob ich mir mein Versprechen einhalten kann, ist fraglich. Man will ja weiter kommen und wird schon durch etliche Kräfte eingebremst. Da muss wenigstens das fertig werden, was man selbst kann.

Und natürlich darf das Verbraucherherzchen nicht vernachlässigt werden. Tadaa, hier ist der Werbeblock: Wir sehen eine Menschenschlange vor einem Geschäft und es trabt eine Frau in rotem Mantel herum und erklärt etlichen Damen und einem Hund, wie schön sie wären. So weit so schööööööööön 😀 aber natürlich muss man dafür die beworbene Kosmetikpalette bestellen 😆 . Ok, dann bleibe ich halt nicht schön. Muss ja auch nicht. Der große Versandriese zeigt uns, wie man aus der „Krise“ das Beste macht, wenn beispielsweise die Tanzschule zu hat und Kindchen deprimiert ist. Dann wird das ganze Equipment bestellt und Trinchen kann draußen auf der Straße tanzen. Geht halt auch so.

In diesem Sinne: Bekannte sieht man in der Kneipe, Freunde beim Umzug 🙂