Wohin mit Medien und Technikzubehör?

Musiksammlungen und Videos: Da ich noch Kassetten habe und nicht zu knapp, horte ich die ja in Schubladenteilchen dafür. Schwarz und buchefarben im Wechsel gestapelt sieht es nicht nur ordentlich, sondern auch ein bisschen erfrischend aus. Ebenso auch Kästen für Videokassetten. Allerdings habe ich da einige schon auf DVD retten können und somit konnte eine Lade schon weg. DVD´s und Musike haben bei mir in einzelnen CD-Türmen Platz. Ich hatte mal einen sehr großen CD-Ständer, aber leider fielen viele laufend hinten raus, sobald ich mal dran kam. Zwei Ständer bekam ich geschenkt, eine hatte ich bereits damals für Software und Datenrettung und nun kam noch eine für einen Zehner dazu. Passt 😀 was nicht reinpasste und eh selten gehört oder geguckt wird, hat in hübschen beschrifteten Kistchen Platz. Ich bin in vielerlei Hinsicht pedantisch, also wurde nicht nur nach Musikrichtung sortiert, sondern auch alphabetisch, aber grob. Und auch beim Säubern wird zwischendurch aussortiert, was nichts mehr ist. Ich habe auch noch Schallplatten, die ich im Leben nicht weggeben möchte und auch gelegentlich noch abspiele. Und hier kommt noch mal der Part „echt gute Wurst“, denn die Platten passen ebenfalls bequem in die Verpackung, die ja wie ein Stehsammler aussieht.

Technik: Audio-Video-, Telefon- und Handyzubehör wie auch PC-Zeug habe ich in einen Schubladencontainer gepackt. Schön thematisch passend und etikettiert. So findet sich alles fix wieder. Auch hier wird möglichst am Tage der Zimmerreinigung aussortiert oder wenn der Fimmel wieder da ist. Jedes Tütchen wird auch beschriftet, um den Inhalt ohne Auspacken zu finden. Bei Pinterest finden sich natürlich weitere Ideen. Recht praktisch und kostenlos sind gerollte Kabel in einer Klopapierpapprolle mit Beschriftung. Das geht dann auch in hübschen Dekoboxen mit entsprechender Beschriftung und die können sich dann ebenso sehen lassen.

Diskutiere mit :)