März, erster Frühjahrsjubel …

Wow, März, der Frühling kommt, also hoffe ich jedenfalls. Ich stehe in den Startlöchern und die erste Aussaat ist vollbracht. Erstmal den Duft der Hyazinthen in der Küche genießen. Aber im Sommer soll es ja noch mehr duften, drinnen wie draußen. Und man mag es nicht glauben, dass es schon eine Woche lang tagsüber schön sonnig ist.

Hat schon wer so voreilig wie ich auf Ostern dekoriert? Irgendwie kommt dann auch ein Frühlingsgefühl auf. Fehlt nur noch, dass wir endlich die dicken Klamotten einmotten können.

Macht irgendwer „Frühjahrsputz“? Ich lange schon nicht mehr, alles in die Routinen eingebunden. Und wenn mich mal der Übereifer packt, ziehe ich etliches an Routinen vor und gut ist. „Frühjahrsputz“ war immer zu viel auf einmal. Lieber das kalte nasse Wetter nutzen und wenn es schön draußen ist, Fenster und Balkon, Terrasse und wasweißichalles vornehmen. In der Sonne ist die Arbeit ja eher ein Genuss 🙂

Was macht Corona? Achja, motiert ja wieder, na dann….

Für das Verbraucherherzchen gibt es wie gewohnt den Werbeblock: Wir bekommen jetzt mitgeteilt, dass im Bad bei Spülung der Toilette Gerüche und Keime im Umfeld haften würden. Dafür gibt es selbstverständlich auch einen Duftstecker für die Steckdose. Offenbar für Leute, die es nie gelernt haben, den Klodeckel vor dem Spülen zu schließen 😆 . Frau Witt schlittert immer noch übers Eis und meint, wir müssten uns Nahrungsergänzungsmittel reinziehen. Hm, als Sportlerin müsste man das doch nicht, wenn man fit genug ist und somit auch die eigenen Abwehrkräfte stärkt. Vor allem mit Sonnenlicht.

In diesem Sinne: Macht es Euch in Ruhe hübsch und sauber, dann macht es auch Spaß 🙂 Prost Käffchen

Schon Februar…

Huh, das neue Jahr ist noch frisch in jeglicher Hinsicht, aber die Planung meines Minigärtchens läuft natürlich schon auf Hochtouren. Natürlich jucken mir schon die Fingerchen. Die erste Aussaat kann ja schon beginnen. Wie sehr sehne ich mich immer nach mindestens 25 Grad? Haaachjaaaa….

Aber noch nutzen wir das grau-kalt-nasse Wetter für den „Innendienst“, dann bleibt im Frühjahr und Sommer mehr Zeit für draußen 🙂 Wenn man beim „Innendienst“ bisschen ins TV-Programm gafft, jubelt man doch auf, wenn doch wieder „Alf“ kommt 😆 . Leider habe ich wieder den Anfang verpasst. Ich gucke für hiesige Verhältnisse ja offenbar zu wenig TV und esse dabei offensichtlich zu wenig. Beim „Innendienst“ gaffe ich ja ca. alle halbe Jahre mal die weichgespülten Serien. Duliebegüte, es wird nicht besser. Man baut ja auf die sehr einfach gestrickte Zielgruppe. Wie dürfen wir uns die Erstellung der Serien vorstellen? Der Oberindianer des Senders nimmt sich den gerade volljährig gewordenen Praktikanten zur Seite und sagt: „Hör mal, wir müssen am frühen Abend die überbeglückten Hausweibchen und andere sehr einfach gestrickten Sofasitzer befriedigen. Schreib doch mal mindestens zwei Serien zusammen, in denen fast das Gleiche abläuft. Rolle 1 wird schwer krank oder ist es schon länger und wir sperren zwischendurch mal 2 Rollen im Fahrstuhl ein. Lass Dir was einfallen, seien es noch so viele Parallelen und vergiss die Polemik nicht!“ Praktikant: „Wird gemacht, ich ersetze bei zwei Serien nur die Namen und Darsteller, die Handlung bleibt fast das Gleiche. Merkt eh keiner…!“

Während des Umdekorierens auf das Frühjahr finde ich ja noch ordentlich Weihnachtsdeko 😆 . Ich glaube nicht, dass ich damit allein dastehe. Wird Zeit, dass ich endlich Fenster und Balkon putzen kann.

Für das Verbraucherherzchen gibt es natürlich wie gewohnt den Werbeblock: Noch immer rappelt es in der Kiste für einen Erotikversand, damit uns bei immens gestiegenen Heizkosten warm bleibt. Ich muss noch durchrechnen, was sich eher lohnt. Damit es mit dem Winterspeck noch passt, serviert uns die Fastfoodkette ja den Spot schlechthin. Cabrio, fett angezogen und nach Reggaemucke herumwippen. Also, der Statur nach gehört er offenbar nur der Laufkundschaft an 😆 .

In diesem Sinne: nutzt das bisschen Sonne, bleibt gesund und plant schon mal Eure Gärtchen, ob groß oder klein 🙂

Neujahrsbejubelung … oder so…

Na, gesundes Neues 🙂 haben wir das letzte Jahr auch gepackt, irgendwie …

Nun habe ich es trotzdem geschafft, mich zu erkälten 😆 . Und Erkältungen bringen Hörnchen auf der Stirm…

Für Leute, die nur die ersten drei Zeilen der Artikel lesen, werden gleich noch eine Demo dagegen starten, alle anderen lesen den Hintergrund 😛 . Da steht Trinchen an der Waschmaschine, das Türchen neben mir ist durch einen Podest etwa auf Augenhöhe und beim Niesen beuge ich mich unbedacht zur Seite und stoße mir an der Türoberseite die Stirn *facepalm ! 😆 . Kühlung verhinderte nur, dass das Hörnchen an der Stim zu groß wird. Bewährt hat sich gegen Erkältung und Husten (nein, kein Coronagedöns 😀 ) selbst gemachter Sirup aus Spitzwegerich und anderen Kräutern mit Honig. Dieses Jahr wird aber mehr angesetzt, habe ich mir geschworen. Belächeln darf man mich ja gern weiterhin, aber sollte dann das Gejammer lassen, man könne sich keine gesunde Ernährung leisten 🙂 . Die wächst immer und überall, kostenlos.

Habe ich über Weihnachten und Jahreswechsel zugenommen? 1 kg …, zu mehr habe ich es nicht gebracht. So wird das nichts mit der optischen Integration…

Was macht Corona? Mutiert immer noch. So ein fleißiges Virus…, da könnten sich diverse Leute eine Scheibe abschneiden, was den Fleiß betrifft. Neuerdings werden Demos gegen die Maßnahmen ja als „Spaziergang“ deklariert. Das wird die Maßnahmen aber leider eher verschärfen aus der Folge heraus. Hübsches Eigentor und für andere die es ausbaden „dürfen“ schon mal vielen „Dank“ im Voraus.

Macht irgendwer „Frühjahrsputz“? Ich nicht, für mich gibts dafür keine extra Jahreszeit. Fenster putzen ist eh nur was für Leute mit hübschem Umfeld *hüstel… . Und Winterzeug einmotten lohnt eh erst im Mai, wenn die „Eisheiligen“ rum sind. Die Scheinheiligen bleiben ja immer und überall…

In diesem Sinne: werdet bzw. bleibt gesund. Jammert nicht so viel, es nützt nichts.

Prost Thymian-Tee… (wirklich bio 😆 )