Archiv der Kategorie: Karrierekracher

Her mit der Stelle… !

Die Jobchancen reißen derzeit ja nicht ab, nicht wahr?

Jetzt nutze ich den herrlichen Aufreger, dass man noch Stellen in den Thüringer Ministerien aufstocken möchte. Da schlägt doch meine Stunde!

Sehr geehrte Damen und Herren, mit Entzücken las ich die Meldung, dass man in den Thüringer Ministerien noch ein paar Sitze besetzen möchte.

Nun, da bin ich !

Welches Ministerium auch immer Sie besetzen möchten, ich bin da flexibel. Ich kann den Facebook-Vorbilds-Öko raushängen lassen und andere Leute über ihre Lebensweise belehren. Mich kann man an die sicherlich dicht besetzten Tische mit den meisten Sozialromantikern setzen oder den Bildungsbereich ein wenig aufmischen lassen. Bitternötig ist es ja.

Statt mich als billige Praktikantin an den Schredder zu setzen, bieten Sie mir am besten gleich die bestbezahlte Stelle an und ich muss nicht in der Monatsmitte mit der Knarre statt Karte Geld holen.

Natürlich habe ich weitere Fähigkeiten: Trotz Tremor habe ich gelenkige Fingerchen und kann Ihnen ganze Tapeten für die Reden klappern. Außerdem beherrsche ich meine Muttersprache so gut, dass mich die Einheimischen kaum verstehen.

Vermeintliche Schwächen kann man durchaus auch als Stärke vermarkten, richtig? Ich bin so schlecht im Umgang mit Zahlen, dass ich glatt bei den Linken anheuern könnten. Vielleicht ist da noch was frei. Ich kann mit etwas Übung auch anders Denkende denunzieren, auch im Landtag.

Jetzt freue ich mich wie Bolle auf ein persönliches Gespräch mit Gebäck und Sekt. Wir werden uns schon einig.

Mit einigermaßen freundlichen Grüßen

(Krakelei)

Nu aber hurtig, ich kandidiere….!

Huch, so eine große Wahl kommt so überraschend wie Weihnachten 😯 ! Ich muss mich sputen und noch mal einen Versuch starten. Also…räuspern….am Taschentuch herum spielen….

Liebe Wählerinnen, Wähler und die übers Geschlecht noch Uneinigen, ich wende mich nochmals an Sie, um mir meinen Lebensstanda..äh …also um mich zum neuen Bundeshosenanzug zu wählen.

Natürlich wissen Sie aus meiner vorherigen Kandidatur, was mich auszeichnet. Allerdings ändern sich die Zeiten. Wir haben Corona und Fluten, Brände und sonstige Katastrophen. Natürlich ist das alles dem „Klimawandel“ zuzuschreiben. Aber Belehrungen, wie Sie leben sollen, übernehmen schon die Grünen.

Weiter zu meinen neuen Vorzügen. Ich kann zwar keine Raute und werde mir daher natürlich etwas anderes einfallen lassen. Ich bohre dann vorzugsweise in der Nase. Das fällt A in der Menge und im Bundestag nicht auf und kann B trotzdem stundenlang auf dem Smartphone daddeln. Schließlich muss auch ich auf dem Laufenden bleiben, richtig?

Ich habe seit der letzten Kandidatur natürlich noch mehr hinzugelernt: Ich könnte zwar noch immer Sozialromantik rauf-und runter beten und wie meine Vorgänger Dummheit und Trägheit belohnen. Ist aber nicht mein Programm und auf die Gefahr hin, viele Wähler zu verlieren, setze ich lieber auf Klasse statt Masse.

So, liebe Bürgerlein, ob männlich, weiblich oder sächlich, machen Sie ihr Kreuz an meine Stelle. Das zumindest sollte ja drin sein, oder?

Mit allerfreundlichsten Grüßen aller Grüße

Ihre Kanzlerkandidatin..

(hier müsste ein Krakel stehen)