Ein bisschen Urlaubsjubel …

Haaach, Wochenende und Urlaub, sei es auch nur eine Woche. Aber was macht die Trine hinter der Tastatur? Sie ackert weiter, aber halt mal für sich 😆 sogar auszuschlafen versucht sie. Mein Radiowecker lässt halt kein Wochenende aus, nur das Handy ist so freundlich. Aber es wird noch mal richtig Sommer. Da kann die Fraktion, die bei jeder kleinen Bewegung schon schwitzt, noch so nörgeln. Im Winter tun eh alle wieder so überrascht, als wäre Kälte ungewöhnlich. Im Sommer ist Hitze nun mal normal und Sonne hebt das Gemüt.

Es gibt übrigens hübsche Ausreden, warum es hier und da chaotisch ist und etliches an Müll in Schubladen vor sich hingammelt. Achtung Herrschaften, aufgemerkt:

  1. „Ich bin erst seit wenigen Tagen hier, das war mein Vorgänger.“
  2. „Wenn ein Einbrecher stolpert, höre ich es wenigstens.“ (wenigstens zeigt die Ausrede Humor)
  3. „Irgendwann hat es auch mal einen Wert!“. (gesammelte Apfelkerne, Weintraubenstielchen und Aludeckelchen von Puddinig- und Jogurtbechern).

So ein Sonntag ist auch komisch. Man will noch abends Bemmchen und Kippchen vorbereiten und ist dann entspannt, weil es doch noch nicht sein muss. Stattdessen wird sich auch mal Essen bestellt und ein Eis dazu. Aber geackert wird dennoch weiter 😆

Und Lacher gibt’s natürlich auch wieder. Unser MP hat mal wieder weitere Spinnereien ausgeheckt und als ob es nicht reichen würde, ist eine alte Empfehlung wieder aufgefrischt worden. Um den Konsum anzuregen, heißt es jetzt für Katastrophenfälle größere Lebensmittelvorräte anzusammeln. Nun, man kauft ohnehin für mehrere Tage ein. Der Knaller ist die Frage, womit man nun seinen Kühli füllen würde. Als ob man bei echten Katastrophen Strom hätte. 😆 Irgendwie hat die Weihrauchfraktion neben Sozialromantikern irgendwas zuviel eingeatmet oder der Schaden war schon von Geburt an da, was man eher vermuten könnte. Natürlich darf Polemik nicht fehlen, denn Arbeitslose müssten verhungern. Für Leute in anderen Ländern, in denen echte Not herrscht, ist das mal wieder ein Schlag ins Gesicht.

Apropos Vorräte: Hat schon wer an den Herbst gedacht? Man möchte die kühlen bis kalten Jahreszeiten ja gern wegschieben, aber leider geht es nicht. Da ich ja eh nicht ständig Klamotten nachkaufen muss, außer was sich ständig abträgt wie Strümpfe, bin ich gewappnet 😀 Der Sommer war ja meist eher der milde Winter. Schon meine Windjacke nebst Tuch ist parat. Jetzt bei gut 30 Grad lacht man schon wieder drüber. Aber neue Trittchen mussten her, da ich ja ein Paar für die Arbeit im Winter anziehe und die „Legginszeit“ heranbricht 😆 Bequemlatscher habe ich fast so viele wie andere Weibchen Pumps. Wenn meine Anatomie schon nicht nach Weibchen aussieht, muss ichs ja irgendwie kompensieren, auch wenn ich mich lieber in Baumärkten herumdrücke.

Und damit das Verbraucherherzchen hüpfen kann, gibt’s natürlich wieder den Werbeblock: Wir bekommen jetzt Gesichtsreinigungstücher angepreist, welche von derselben Dame präsentiert werden wie für Haarspray. „Die Zeiten des Haarhelms sind vorbei“ teilt man uns da mit. Und wenn wir eine Packung Reinigungstücher kaufen, bekommen wir eine zweite Packung „gratis“ dazu. Für den Preis sind zwei Packungen das Mindeste 😆 Der Veggi-Wahn hört auch nicht auf, man bekommt jetzt fast alles aus zusammengemanschtem Zeugs.

In diesem Sinne: Genießt den Sommer, ob mit oder ohne Urlaub. Bald stehen wir wieder bibbernd in gefütterten Moonboots herum 😆 *Prost* Grapefruit-Weizen 😀 (wenn auch alkfrei 😀 )

 

Similar Posts:

    None Found

Diskutiere mit :)