Sommerjubel … oder so

Huch, der Sommer zeigt schon seine Musketen 😯 . Sehr gut! Schließlich möchte man die Winterblässe mal wieder in etwas Sommerbräune eintauschen. Und wie schützt man sich vor Sonnenbrand? Man arbeitet 😛 .

Also werden die Sommerklamotten aus der Tornadoecke gekramt und die dicken Teile wieder verstaut. Da ich Weiblein dem „Frieden“ aber noch nicht so traue, sind noch ein paar Teilchen griffbereit. Die Bude mutiert zum Garten, die Küche zum Labor und der Dachboden zum gut beheizten Trockenraum. Aus den Fenstern hören wir demnächst wieder Wehgeschrei beim „Waxen“ oder Epillieren, welches man glatt als einen Sommerhit mixen könnte. Heute wird ja offenbar jeder Geräuschemix zum Hit. Der Liegestuhl wird aus der hintersten Kellerecke vorgekramt und klar gemacht. Die warmen WE können kommen, damit ich draußen schön lesen oder stricken kann und bissi Farbe bekomme.

Der Frühjahrsputz ist eigentlich rum, aber der Sommerputz schließt sich an, vor allem ständig im Keller, die Problemzone aller Problemzonen. 😆 . Selbst bei einer „Aufräum-Challenge“ einer Webseite war ich fast nur „arbeitslos“, weil alles bereits fertig war.

Das heißt aber nicht, dass sich das Weibchen an der Tastatur langweilt. Inzwischen wird wieder die Wiese geplündert, sei es auch Sekunden vor einem Unwetter. Die Kräuterküche wird auch wieder zum Labor, denn auch im Sommer und Herbst kann fix mal ein Hüsterchen kommen und der Bedarf an diversen Mittelchen kommen.

Außerdem ist es für Weibchen wie mich eine Fast-Lebensaufgabe, passende Sommerschuhe zu finden, wenn man eine sehr unglückliche Schuhgröße hat…, so in etwa kanadische Waldbrandaustreter oder so. Im Geschäft kann man es ja vergessen, weil mich die XXXS-Püppi in die Herrenabteilung schickt. Ja, auch wenn man direkt nach Ballerinas oder Espadrillos in meiner Größe fragt. Die Vorstellung, auch in der Herrenabteilung beispielsweise Pumps oder Ballerinas zu finden, lässt mich Tränen lachen. Transvestiten-Geschäfte gibt’s, glaube ich, nur online 😆 . Ansonsten bin ich ja gewappnet, welch ein Glück! Fehlt nur noch die Gelegenheit, das eine oder andere Teilchen auch mal ausführen zu können, z.B. im Urlaub auswärts. Hier wäre das zu bunt.

Und damit sich das Verbraucherherzchen miterwärmt, gibt’s wie gewohnt den Werbeblock. Erinnert sich noch wer an die über die Rasiererpreise verzweifelte junge Dame? Wir warten noch ein wenig, bis man Einhörner auf pinkfarbene Verpackungen druckt und es dann bei „unfassbar teuer“ bleibt. Auch die Rasiersticks werden wohl sicher bald einen neuen Look und natürlich einen neuen Spruch erhalten. Die Zielgruppe der Rasierer ist ja 2-3 geteilt. Bis drei? Ja. Nehmen wir mal die Fraktion der „Mannsweiber“. Die Bein-Haare stehen bis sonst wo und Weibchen hat null Bock auf Enthaarung. Wenn es schon Lockenstäbe gibt, welche die Strähnen automatisch einziehen, um sie zu „drehen“, dann darf es neben den Trimmern für Augenbrauen und „Bikinizone“ auch Flechtgerätchen geben, gelle? Also brauchts doch den sehr ansprechenden Spruch: „Für Mannsweibchen wie Dich braucht es ebenfalls Style und der ist ganz einfach…“ oder so ähnlich. Natürlich mit Einhorn, Regenbogen etc. bedruckt. Bleiben wir neugierig.

Also Mädels und Jungs, lasst Luft an die Füßchen, wenn die Gelegenheit da ist. Genießt das derzeit schöne Wetter und ich trinke schön kalten Pfeffi-Zitronenmelissen-Tee… *Prost*.

 

Similar Posts:

    None Found

Diskutiere mit :)